X
Cookies (kleine Gedächtnisdateien) stellen den reibungslosen Ablauf unseres Services sicher. Wenn Sie biodiversitaet-bl.ch nutzen, akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies.
 
Flockenblume, Centaurea scabiosa (Bild) und Centaurea jacea
Photo: Skabiosen-Flockenblume, Cenataurea scabiosa
Wuchshöhe: 30 bis 70 (bis 120) cm
Stängel: aufrecht, kantig, rau
Laubblätter: ungeteilt, die unteren buchtig bis gefiedert, wechselständig
Blüten: rosa bis violett, in körbchenförmigen Blütenständen aus 60–100 violetten Röhrenblüten, von denen diejenigen am Rand stark vergrössert und steril sind (Zungenblüten).
Blütezeit: Juni bis Oktober
Bestäubung: Bienen, Schmetterlingen, Hummeln, Schwebefliegen
Früchte: Achänen
Ausbreitung: Ameisen, Wind, manchmal zufällig durch Weidetiere
Standorte: auf Halbtrockenrasen, Wiesen, Weiden und an Wegrändern, wobei von C. jacea lehmige und von C. scabiosa kalkige Böden bevorzugt werden.
«Mehr Biodiversität stabilisiert das landwirtschaftliche Produktionssystem und senkt das Risiko für Krankheiten und Schädlinge. Davon profitieren die Bauern und die Artenvielfalt. Das ist das Ziel des kantonalen Förderprogramms.»

Lukas Kilcher,
Leiter landwirtschaftliches Zentrum Ebenrain

«Ökologische Leistungen müssen professionell erbracht werden und dürfen die Lebensmittelproduktion nicht nachteilig beeinflussen.»

Susanne Strub, Landrätin und Bäuerin
«Biodiversität ist Leben – deshalb brauchen wir ökologisch produzierte Lebensmittel.»

Suzanne Oberer,
Präsidentin BNV